Über das Südcafé in Leipzig

Das Südcafé ist ein Begegnungsort für Geflüchtete und die Nachbarschaft in der Südvorstadt in Leipzig. Dabei steht das Südcafé auf den drei Säulen Begegnung, Miteinander und Vernetzung. Wir wollen:

1. Begegnung ermöglichen …

… einfach und in angenehmer Atmosphäre zwischen Geflüchteten und Nachbar*innen, alt- und neueingessenen Leipziger*innen, Jung und Alt, Menschen mit und ohne Familie, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sowie in den Gemeinden und über Gemeindegrenzen hinweg

2. Miteinander fördern

Labels wie "Geflüchtete*r", "Helfer*in" und "Hilfsbedürftige*r" verblassen und wir begegnen uns als Menschen auf einer Augenhöhe.

3. Vernetzung

Wir wollen da sein, hören, wo Not ist, informiert sein über Hilfsmöglichkeiten und Projekte und Weitervermitteln.

Du möchtest auf dem Laufendem bleiben...

Um auf dem aktuellen Stand für unsere Angebote, Veranstaltungen und Treffen zu sein, kannst Du einfach unseren Newsletter abbonieren.

https://leipzig-sued.church.tools/publicgroup/177


Wir wollen Strukturen schaffen, die verlässlich sind und zugleich ehrenamtliches Engagement fördern.

Das bedeutet, durch verschiedene Vernetzungstreffen mit anderen Trägern stets auf dem aktuellen Stand zu sein, in Bezug auf Projekte für Geflüchtete. Unser Begegnungsort schafft diesbezüglich Platz und eine schöne Stimmung für einen regen Austausch.

Wir möchten durch unser Projekt Hilfe aus dem Stadtteil ermöglichen und Netzwerkknotenpunkt werden. Uns ist es wichtig, die Begegnung von Geflüchteten und Menschen aus dem Stadtteil zu fördern, indem wir eine einladende, positive Grundstimmung in unseren Räumen fördern und aus »Flüchtlingen« Menschen mit Gesichtern machen. Einfach da sein, hören, wo die Not ist, und versuchen zu vermitteln.

Das Südcafé ist ein diakonisches Ev.-Luth Kirchgemeinde im Leipziger Süden. Es wird unterstützt und gefördert durch die Ev.Luth. Landeskirche Sachsen, die Integrative Maßnahme der Stadt Leipzig sowie der Leipzig Stiftung. Das Engagement unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen wird gefördert aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums und Verbraucherschutz.

Gespräch bei Kaffee und Kuchen: Komm vorbei, wie Du Zeit und Lust hast: Eine Stunde, Zwei Stunden - Zwei Mal die Woche oder ein mal im Monat. Bei Kaffee und Kuchen wird UNO gespielt, Deutsch gelernt oder einfach gemütlich miteinander geplaudert. Gerne kannst Du auch Deine Kinder mitbringen.

Kuchen backen: dienstags und donnerstags zu den Südcafé-Zeiten. Wir sind immer hungrig! Bitte den Kuchen zwischen 15.30 bis 16.00 Uhr im Südcafé abgeben. Aufgrund der Hygiene Maßnahmen in der Coronapandemie müssen leider alle Kuchenstücke einzeln verpackt werden.

Hausaufgabenbetreuung: dienstags, 16.00 bis 18.00 Uhr, Südcafé Betreue zusammen mit Lehrern und Schülern des Evangelischen Schulzentrum geflüchtete Schulkinder bei ihren Hausaufgaben.

Auf- und/oder Abbau: dienstags und donnerstags, Südcafé Wir brauchen Deine Unterstützung beim Auf- und Abbau des Cafés. Der Aufbau beginnt ab 15.30 Uhr und der Abbau dauert bis ca. 18.30 Uhr.

Let’s Talk – Themennachmittag: Wenn Du Lust hast, einen Themennachmittag mitzugestalten, organisieren und/oder durchzuführen, melde Dich einfach bei uns (suedcafe@bethlehem-leipzig.de).

Wir freuen uns auf Dich und Deine Unterstützung!

DANKE :)

… an all die zahlreichen Spender und Spenderinnen ohne deren Unterstützung, dass Südcafé nicht möglich wäre.

… an unsere Fördermittelgeber und Fördermittelgeberinnen, die die Arbeit des Südcafés unterstützen und die im Anschluss aufgeführt sind.

Du hast wenig Zeit, möchtest uns aber trotzdem unterstützen? Spende sicher über betterplace.org