Tag des offenen Denkmals am 11. September

Paul-Gerhardt-Kirche

Dieser Denkmaltag geht der Frage nach, welche Spuren mensch­liches Handeln im Lauf der Zeiten hinterlassen hat.

Hierzu lassen sich auch in der Paul-Gerhardt-Kirche Bezüge finden. Man kann z.B. die freigelegten Befun­dungs­fenster zu den histori­schen Fotos ins Verhältnis setzen und vergleichen mit dem, was bei den Innen­sanierun­gen der 1950er und der 1980er Jahre verändert wurde.

Der Förderverein Paul-Gerhardt-Kirche e.V. wird die Kirche am 11. September von 13:00 bis 18:00 Uhr offen halten.

Es sind zwei Führungen vorgesehen, die um 14:00 bzw. 16:00 Uhr beginnen. Von außen über innen nach oben – so wird der Rundgang verlaufen. Die Geschichte des Kirchbaus kommt zur Sprache, die kunst­histori­schen Aus­stattungs­stücke und Besonder­heiten werden, auch in ihren Verlusten und ihrem Wandel während des letzten Jahr­hunderts, erläutert, und es geht hinauf auf den Turm (die Turm­besteigung ist auch außerhalb der Führungen möglich).

Weitere Informationen auf der Website des Fördervereins.

Gethsemanekirche

Natürlich ist auch die Gethsemane­kirche am Nach­mittag von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, und die Ausstellung ist zu besichtigen. Herzliche Einladung!

Wolfram Herwig

Zurück