Spendenaufruf – MORIA

Liebe Gemeinde,

wir, Fridtjof Martin und Teo Glaetzer, zwei Konfis aus der Bethlehemgemeinde, haben mit unseren Familien für Geflüchtete an den Außengrenzen Europas – gezielt für Griechenland (Moria) – Sachspenden und Hygieneartikel gesammelt und in über zehn großen Paketen verpackt.

Leider können die Pakete auf Grund der Pandemie derzeit nicht verschickt werden. Und doch wird dort, vor Ort, dringend Hilfe benötigt. Wir telefonierten oder schrieben mit verschiedenen Hilfsorganisationen, die uns mitteilten, dass Geldspenden von großem Nutzen wären. Es müssen Zelte, Betten, Medikamente und natürlich Lebensmittel für die Menschen bereitgestellt werden.

So kam uns die Idee, die Pakete symbolisch zu verkaufen, das Geld der DRK-Hilfsorganisation vor Ort zu spenden und die Pakete hier der Leipziger Kleiderkammer der Diakonie zu übergeben, für die hier angekommenen Geflüchteten.

Unsere Frage oder Bitte an Sie: Möchten Sie symbolisch ein Paket kaufen oder einen kleineren Beitrag für eins der Pakete leisten? In den Paketen befinden sich Kleidung, Windeln, Hygieneartikel, Pflaster, Binden, Vitamin- und Mineralienbonbons, etc … Wir würden einen Wert von ca. 10 bis 20 € für ein Paket schätzen. Wenn wir alle zu diesem Preis »verkaufen« könnten, würden wir 150–300 € spenden können. Das wäre toll!!! Das Geld würde die Betlehemgemeinde entgegennehmen.

Bankverbindung: Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig

IBAN: DE68 3506 0190 1620 4790 35

Verwendungszweck: 1809.7 Pakete für Geflüchtete

Info zur derzeitigen Lage

Am 9. September 2020 kam es zu einem Brand im Flüchtlingslager Moria. Daraufhin wurden über 12.000 Menschen obdachlos und brauchten eine neue Unterkunft. Ein Teil der Geflüchteten konnte auf das griechische Festland gebracht werden, und für 7.800 Personen wurde ein provisorisches Zeltlager an der Küste, neben dem Lager Kara Tepe, errichtet. Trotz der abgeklungenen Medienberichte ist die Lage immer noch für viele Geflüchtete lebensbedrohlich.

Mehr dazu unter:

UNO Flüchtlingshilfe

Deutsches Rotes Kreuz, Griechenland Flüchtlingshilfe

Zurück