30. Mai bis zum 15. Juli

Rumänien: Menschen - Kulturen - Religionen

Austellung 30. Mai bis zum 15. Juli / Peterskirche Leipzig

Vom 30. 5. Bis 15. Juli 2022 zeigt die Peterskirche in Leipzig eine Fotoausstellung: „RUMÄNIEN - Menschen.Kulturen.Religionen“. Die Vernissage der Exposition ist für Montag, 30. Mai um 17:00 Uhr geplant.

In der Ausstellung zeigen die  beiden Autoren, Johannes Toaspern und Martin Eichler,  in knapp fünfzig  großformatigen und aussagekräftigen Fotos beispielhaft Menschen Rumäniens in deren Lebensraum und ihre religiösen Gebäude.

Damit möchten die Autoren Rumänien als ein Land vorstellen, in dem sehr unterschiedliche Volksgruppen mit ihren Kulturen und Religionen lebendig sind und einen kleinen Einblick in die ethnische, kulturelle und religiöse Gestalt und Vielfalt des Landes geben.

Besonderes Augenmerk wird auf die Tradition der Rumänisch-Orthodoxen Kirche gelegt. Von der Hochzeit über die Taufe, die Osternacht oder die Verehrung der Ikonen wird die reiche Tradition dieser Kirche eindrucksvoll dargestellt.

Die Autoren zeigen die Menschen, ihre Gebäude und Tiere und geben so ein eindrucksvolles Bild einer sehr vielfältigen Gesellschaft wieder. Damit wollen sie den Zuschauenden Mut machen, dieses gastfreundliche und landschaftlich wunderbare Land wieder stärker in den Blick zu nehmen und zu besuchen.

Johannes Toaspern (66), Pfarrer im Ruhestand, hat als Stipendiat des Patriarchen der Rumänisch-Orthodoxen Kirche in Bukarest studiert und ist seit mehreren Jahrzehnten immer wieder mit Gruppen von Jugendlichen und Erwachsenen und mit seiner Kamera in Rumänien unterwegs.

Der Münchner Fotograf Martin Eichler hat sich in seinem Werk auf Rumänien, insbesondere das vielsprachige Siebenbürgen (Transsilvanien)  spezialisiert, reist beruflich oft dorthin und bietet seine Fotos auch in einem Verlag an (bildverlag-eichler.de).

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Peterskirche zu besuchen, Eintritt ist frei. Zu den einzelnen Fotos sind kurze Erklärungstexte vorhanden.

Zurück