Neues von den Pfadfindern

Die Coronazeit hat unser Stamm Morgenstern gut überstanden. Einige Aktionen haben für Kurzweil gesorgt, und die Lockerungen kamen keinen Tag zu früh.

Unter anderem haben wir ungefähr 80 Masken genäht und dafür Spenden für unsere neue Kohte gesammelt. Die konnten wir dann schließlich kaufen und als erste Aktion nach den Lockerungen aufbauen. Wir sind sehr dankbar, dass sich so viele an der Spendenaktion über Betterplace.org beteiligt haben!

Das Leipziger Allerlei hatte vor den Sommerferien noch ein richtiges Highlight: Unseren Bootshajk übers Wochenende. Mit drei Booten und viel Gepäck ging es durch den wunderschönen Auwald zum Cospudener See. ­Beeindruckend, was die Gruppe dabei geleistet hat, sowohl beim Paddeln bei heftigem Gegenwind als auch beim häufigen Umtragen der Boote. Übernachtet haben wir an der Weißen Elster: mit Ziegen, Heuballen, plätscherndem Wasser und Sternen am Himmel. Trotz so mancher Blase an den Händen war dieser Hajk etwas ganz Besonderes, an das wir noch lange zurückdenken werden.

Zurück