Nachtgesang 55

MDR-Rundfunkchor mit Philipp Ahmann

29.10.2021 / 22.00 Uhr / Peterskirche Leipzig

Seine virtuelle Uraufführung erlebte das multimediale Chorwerk »Inseln – Gesang von ferner Nähe« im September 2020.

Die Idee für dieses Projekt des MDR-Rundfunkchores entstand wenige Wochen zuvor während des ersten Lockdowns. Um auch unter pandemiebedingten Restriktionen nicht auf großdimensionierte Chormusik verzichten zu müssen, gab der MDR bei dem Komponisten Michael Langemann ein A-cappella-Werk in Auftrag, das sich mit der Ausnahmesituation auseinandersetzen, aber dennoch die klanglichen Möglichkeiten eines großen Chores ausloten sollte. So entstand ein »Gesang von ferner Nähe«, der inhaltlich wie formal die damalige gesellschaftliche Situation reflektiert.

Nach dem Baukastenprinzip wurde das Stück in separaten Gruppen aufgenommen und schließlich zu einem sinnlichen Ganzen zusammengefügt – ohne dabei die Bedeutung der einzelnen Module aus dem Blick zu verlieren. Während die »Inseln« bisher nur im digitalen Raum zu erkunden waren (https://reportage.mdr.de/inseln), steht im Nachtgesang 55 nun endlich auch die analoge Uraufführung des Werkes auf dem Programm.

Egon Wellesz: Missa brevis op. 89
Leevi Antti Madetoja: De profundis op. 56a
Louis Spohr: Psalmen op. 85
Michael Langemann: Inseln – Gesang von ferner Nähe (Uraufführung)

Philipp Ahmann, Dirigent

Foto: © Andreas Lander

Der Eintritt ist – wie immer – frei.

Zurück