Konfirmation in Zeiten von Corona

Am 1. und 8. Mai feiern wir wieder mit festlichen Gottesdiensten die Konfirmation. 23 junge Menschen sagen »Ja« zu ihrer Taufe, »Ja« zu einem Leben mit Gott. Dazu werden wir sie segnen. Selten war der Segen so wichtig wie für diesen Jahrgang von Konfirmandinnen und Konfirmanden.

Als wir im September 2020 in die Konfi_Zeit starteten, waren lediglich zwei Treffen in Präsenz möglich. Dann mussten wir uns etwas Neues überlegen und begannen, uns digital einmal wöchentlich zu treffen. Natürlich ist es möglich, bei digitalen Treffen Themen abzuhandeln, aber alles, was Spaß macht und was eigentlich die Konfi_Zeit prägt, nämlich Begegnung, sich als Gruppe zusammenfinden, Spiele, gemeinsames Wegfahren, konnte nicht stattfinden. Ein Projekt nach dem anderen musste abgesagt werden, das Konfi-Wochenende ebenso wie der mit Aktionen und gemeinsamem Essen geplante Jugendgottesdienst.

Am 27. März 2022 werden sich, so der Plan, die Konfirmandinnen und Konfirmanden im Gottesdienst der Gemeinde vorstellen. Das werden sein: Lysander Alberti, Oskar Baldes, Jacob Deisinger, Judith Ehrlich, Clara Eichhorn, Ava Hieronymus, Emma Hinke, Dora Hinke, Moritz Jopp, Hardy Koch, Johanna Kühne, Mia Mühl, Ludewig Rank, Hannah Reinker, Oliver Rosin, Sophia Sachse, Ida Serfling, Arthur Stach, Gustav Thaut, Yannik Wiechmann und zwei weitere Konfirmandinnen.

Das erzählen Hardy und Yannik davon, wie sie die Treffpunkte ausgetragen haben:

»Wir hatten die Aufgabe die Treffpunkt-Hefte der Peterskirche zu verteilen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, da wir viele nette Leute getroffen haben, mit denen wir ins Gespräch gekommen sind. Für uns war diese Aufgabe eine Förderung der sozialen Kontakte, da man während der Corona-Pandemie nicht oft mit anderen Mitmenschen in Kontakt kommt.«

Zurück