Ortsausschuss 2020–2026

Neuer Ortsausschuss stellt sich vor

Zum 1. Advent wurde der Staffelstab an die neu bestimmte Gemeindeleitung übergeben. Der bis dahin gewählte und berufene Kirchenvorstand gab der neuen Gemeindeleitung wertvolle Hinweise und Tipps und gute Wünsche mit. Die Gemeinde bedankte sich sehr herzlich bei denen, die die Geschicke der Gemeinde in den letzten Jahren verantwortet haben. Hier ging es um die friedlich-christliche Auflösung des Schwesterkirchverhältnisses mit der Auenkirchgemeinde Markkleeberg-Ost und um den Aufbau der Kontakte zu Gemeinden im Leipziger Süden - mit dem Ziel der Fusion zu einer Kirchgemeinde. Auch gelang es, etliche Verbesserungen am und im Gemeindehaus zu erreichen. Ein herausragender Höhepunkt war der Einbau der Hoffrichterorgel in die Schukeorgel aus den 60er Jahren.

Nun wird die Gemeinde durch den Ortsausschuss Leipzig-Marienbrunn geleitet. Dieser verantwortet das Gemeindeleben vor Ort und arbeitet Beschlussvorlagen dem Kirchenvorstand zu.

Drei Gemeindeglieder engagieren sich im Kirchenvorstand der Kirchgemeinde im Leipziger Süden. Das ist die rechtliche Vertretung der Kirchgemeinde. Hier sollen gemeinsame Perspektiven entwickelt und geschärft werden, damit zunehmend Synergieeffekte entstehen.

Die Gemeinde bittet um Gottes Segen, der das Eigene stärkt und die Weite führt.

Zurück