Straßenfest am Connewitzer Kreuz

Das Straßenfest am Connewitzer Kreuz ist ein jährliches Straßen­fest rund um die Paul-Gerhardt-Kirche. Es wird von den Kirch­gemeinden im Leipziger Süden organisiert.

Unser Einunddreißigtes: Segel setzen!

Reden wir zuerst vom Wetter, denn die Brise war wunderbar, und viele Segel blähten sich im Wind – stimmungs­voll untermalt vom Shantychor aus Schöne­beck. Am ökumeni­schen Gemeinde­stand wurden Schiffe aus Papier gefaltet, beim Verein Zukunfts­werkstatt und unserem Kinder­garten »Meusi« seetüchtig aus Holz gefertigt, samt Reling für eine 20 Meter lange Test­strecke. Der Kutter des Leipziger Seesport­club e. V. vor der Kirchen­treppe wurde geradezu geentert. Von der Sehnsucht nach dem Meer zeugte das ungewohnte, neue Repertoire unseres Posaunen­chors in sattem Blechbläser­klang, die biblische Geschichte von Noah und der Arche stand im Mittel­punkt des Gottes­dienstes.

Ein großer Dank an alle helfenden Hände, für gebackene Kuchen, Geld- und Tombola­spenden. Nur so konnte das Straßenfest­schiff volle Fahrt aufnehmen, mit Kinderchor­konzert der Kirchgemeinde, mit Bands, Artisten, Kaffeetüten­Modenschau, Puppen­spieler und Tanzgruppen. Im Kirchen­schiff feierte die Schuke-Orgel ihr 50jähriges Jubiläum, am Turm­aufgang standen die Menschen Schlange ...

Nicht nur für Kinder ist klar: Am 25. Mai 2025 gehen wir hier wieder vor Anker.

Thomas Noack

Fotos: Noah Dittfach, Thomas Noack, Wolfram Herwig

Straßenfestsonntag in Connewitz ...

... das ist schon etwas Beson­deres. An etwa 130 Ständen be­mühen sich engagierte Menschen, das Zu­sammen­leben in unserer Stadt besser zu gestal­ten. Im Pro­gramm auf der Haupt­bühne oder in der Kirche gibt es Puppen- und Theater­spiele, Konzerte, die be­rühmte Kaffee­tüten­moden­schau; die Kinder und Jugend­lichen der Kirch­gemeinde Conne­witz-Lößnig führen ein Musical auf, Zau­berer und Tänzer bzw. Tänze­rinnen treten auf, es gibt An­gebote für Kinder und Fa­milien … Kommen Sie doch einfach wieder – oder auch das erste Mal – vorbei!

Ganz nebenbei: helfende Hände werden immer dringend gebraucht, für Kirchen­aufsicht, Kaffee­kochen und Kuchen­schneiden, Auf- bzw. Abbau der Bierzelt­garni­turen, Ab­wasch der Kaffee­tassen ...

Und natürlich sucht das Vorbereitungs­team immer Menschen, kreativ und/oder mit Organi­sations­talent, die das kom­mende Fest inhalt­lich planen, den Kontakt mit Künstler­gruppen suchen und pflegen, die Stand­betreuung über­nehmen können … Sie geht im Januar los und endet im Mai, die Vor­berei­tungs­kam­pagne für's neue, und wenn Sie sich vor­stellen können, hierbei mit­zu­machen, dann wenden Sie sich an Thomas Noack oder schauen Sie bei einem der Vor­bereitungs­treffen einfach vorbei! Informationen finden Sie zu gegebener Zeit im Kalender.

25 Jahre Straßenfest in Wort und Bild

Pünktlich zum 26. Straßenfest ist »Das Buch zum Fest« erschienen. Auf 25 Straßen­feste zwischen 1992 und 2016 blickt es zurück, jeweils mit einer Doppelseite pro Jahr. Fotos mit Unterschriften zeigen Momentaufnahmen, ein kleiner Text soll den Blick schärfen: auf die Vorbereitung und Ideensuche, das jährlich neue Motto, die Arbeiten hinter den Kulissen am Festtag selbst, auf Programmpunkte und Ständebewerber und vieles andere.

Einige Rest-Exemplare können zum Preis von 10 Euro im Connewitzer Pfarramt, im Pfarramt von St. Bonifatius oder in der Buchhandlung Fleischmann erworben werden, solange der Vorrat reicht.

Impressionen von Straßenfesten vergangener Jahre

Kontakt Straßenfest

face   Thomas Noack
local_phone   (0341) 391 96 95
mail   Thomas Noack