Besuchsdienst

Wir vom Besuchsdienst möchten unseren älteren Gemeindegliedern das Gefühl vermitteln, dass ihre Kirchgemeinde an sie denkt, dass sie nicht vergessen werden. Deshalb besuchen wir sie, und zwar zumindest an ihrem Geburtstag oder in terminlicher Nähe zu diesem, aber auch, wenn uns das bekannt wird, im Krankheitsfall.

Niemand soll vergessen werden!

Wir sind in der glücklichen Lage, in un­serem Gemeinde­teil zwei Besuchsdienst­teams zu haben.

Das erste Team besucht alle Gemeinde­glieder ab 70 Jah­ren zum Geburts­tag bzw. überbringt den Geburts­tags­gruß der Kirch­gemeinde. Die Bot­schaft dabei ist: Du bist nicht vergessen! Immer wieder erfahre ich, wie dankbar dieser Dienst angenom­men wird. Dieser Besuchs­dienst­kreis trifft sich in der Regel an jedem zweiten Dienstag im Monat, 11:00 Uhr, im Paul-Gerhardt-Haus, Selnecker­straße 7 zu einer kurzen Besprechung mit der Verteilung der Geburtstags­grüße für die nächsten Wochen. Nächste Termine: Dienstag, 12.04. und 10.05.

Der zweite Besuchsdienst­kreis hat sich vor ca. 2 Jahren gegründet. Er macht es sich zur Aufgabe, Menschen regel­mäßig zu besuchen und zu begleiten, die sich das wünschen. Daraus haben sich schon recht intensive, beglückende Beglei­tun­gen entwickelt. Ungefähr alle zwei Mo­nate trifft sich dieser Besuchs­dienst­kreis zum Erfahrungs­austausch und zur gegen­seitigen »Beratung«. Dabei sprechen wir anonymisiert über Besuchs­erlebnisse und überlegen, wie es bei einer nächsten Be­gegnung weitergehen könnte.

Vielleicht würden Sie sich freuen über den Besuch eines Mitarbeiters/ einer Mit­arbeiterin des Besuchs­dienstes? Oder Sie kennen jemanden, der/die sich vielleicht über einen Besuch freuen würde? Wir sind bereit, weitere Menschen zu besu­chen. Kommen Sie gerne auf uns zu! Beide Besuchs­dienst­gruppen freuen sich zudem über Verstärkung! Wenn Sie sich vorstellen könnten, in der einen oder anderen Besuchs­dienst­gruppe mitzuma­chen, melden Sie sich gerne bei mir.

Würden Sie sich einen Besuch wünschen?

Wenn ja, dann kann der Besuchsdienst­kreis unserer Gemeinde Ihren Wunsch wo­möglich erfüllen! Dabei spielt es keine Rolle, wie alt Sie sind und wie Ihre Lebens­situation ist.

Nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf, dann nehme ich Ihr Anliegen in den Be­suchsdienst­kreis mit und versuche, den Kontakt zu einer Person aus unserem Besuchsdienst­kreis zu vermitteln. Aus sol­chen »Erst­kontakten« sind schon hilfrei­che Beziehungen erwachsen. Also: Nur Mut! Herzlich grüßt Sie

Ihre Pfarrerin Ruth Alber

Kontakt Besuchsdienst

face   Pfarrerin Ruth Alber
local_phone   (0341) 974 26 87
mail   Ruth Alber