Geschichten-Box

David

Entdecke hier im Internet und in der Geschichten-Box an der Bethlehemgemeinde und bei Augenoptiker Staske in Connewitz die Geschichte von dem jungen David. Jede Woche gibt es ein neues Bild und einen weiteren Teil der Geschichte.

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist;
der Herr aber sieht das Herz an.
1. Samuel 16,7
  • David wird zum König gesalbt
  • Davids Harfenspiel
  • David kämpft gegen Goliath

Frag doch mal deine Eltern, ob sie dir die Geschichte erzählen. Eine Erzählhilfe für Eltern gibt es zum Herunterladen.

Liebe Eltern …

David ist der wohl bedeutendste König im alten Testament. Durch ihn wurde Israel zu einer politischen Größe. Seine Begabungen bescherten ihm viele wichtige militärische Erfolge. Erfolge ganz anderer Art sind durch die vielen Lieder übermittelt, die wir beispielsweise im Buch der Psalmen in der Bibel finden. Sein musikalisches Talent muss großartig gewesen sein.

Dass Gott David auserwählt hatte, überraschte nicht nur Davids Familie, sondern vor allem auch den, der ihn zum König salbte: den Propheten Samuel. Samuel salbte auch schon Saul zum König, aber dieser ließ ja schon aufgrund seiner Statur keine Fragen offen. Anders David, der als junger Viehhirt auf den ersten Blick nicht als zukünftiger König infrage zu kommen schien. Doch Samuel erfährt: Gott schaut gleich da hin, worauf es ankommt: ins Herz. Äußerlichkeiten spielen bei ihm keine Rolle. Größe, Alter, Herkunft, Fähigkeiten – darauf kommt es Gott nicht an. Das Wort „Herz“ (hebr.: Leb) ist im Hebräischen nicht nur Ort der Lebenskraft oder der Empfindungen (Affekte, Liebe), sondern auch Sitz der Gedanken und Vorstellungen sowie des Antriebs, der Entschlüsse und Pläne und der Weisheit. Was sah Gott wohl bei David? Vielleicht sein kindliches Vertrauen in Gottes Güte und Liebe. Vielleicht seine Hoffnung auf ihn. Was sähe Gott wohl bei uns?